Samstag, 5. März 2011

Skitour einmal anders..

kurze Lagebesprechung
Heute haben wir eine Skitour ganz besonderer Art gemacht.
Nach einer 2stündigen Anfahrt ins Stubaital gehts mit der Gletscherbahn auf 3100 m hoch. Einige müssen erst einmal abfellen und die Schuhe zuschnallen, denn die Tour beginnt mit einer steilen Abfahrt . Und unterhalb des Schlepplifts auf 2850mt beginnt der Aufstieg. Die Route führt über Gletscher aufs Pfaffenjoch, weiter in einer langen Querung zum Zuckerhütl. Nach einigen steilen Spitzkehren deponieren wir unsere Ski, kraxeln mit Pickel und Steigeisen die steile Flanke hinauf zum eindruckvollen Gpfelkreuz des Zuckerhütels (3505m). Oben haben wir ein großartiges Panorama. Die Ötztaler und Zillertaler Alpen zeigen sich im strahlenden Sonnenschein von ihrer prächtigsten Seite!
Der Abstieg erfordert Konzentration, ich bin heil froh beim Skidepot anzukommen!
Nun war es an der Zeit Christine hochleben zu lassen, mit Torte, Kaffe und Prosecco. Auf über 3000 mt schmeckt alles doppelt so gut. Nur das Singen klingt nicht besser.
Über die Aufstiegsroute fährt man ab, unterbrochen durch 1maliges Auffellen, 1300hm hinunter, fast schon wieder anstrengend!

 
das Zuckerhütl
 Eine interessante Tour, wo alles ein bisschen anders als üblich abläuft. An sich nicht schwierig, bis auf die Besteigung des Gipfels.

erste Pause am Pfaffenjöchl







zurück geht nimmer

da kann man nur staunen

unbeschreiblich schön




Geburtstagfeier auf 3500

der Weg ist das Ziel
Daniela und i


 insgesamte Hm knapp 1000
mit dabei :


Geburtstagskind Christine, Daniela, Walli, Burgl ,Carmen, Hannes ,Helmuth, Walter und i

Kommentare:

  1. hallo Berggams, der Gipfel schaut ja sehr steil aus. Bravo! Sehr beeindruckende Bilder, die du mitgebracht hast.

    AntwortenLöschen
  2. der war auch steil!
    und meine erste Besteigung mit Pickl und Steigeisen inklusive "Kniaschlottra" wirklich spannend !

    AntwortenLöschen