Sonntag, 15. Mai 2011

Gitschencamp am Gardasee


Oder 7 auf einen Schlag

7 Frauen mit Zelt,  Camper und Bikes und absolutem Männerverbot  unterwegs zum Radlerwochenende am Gardasee. Unser Basiscamp ist wie jedes Jahr ein einfacher Campingplatz in Limone.
Nachdem die Zelte mehr oder weniger gut aufgestellt, die Nudeln alle aufgegessen, das 2. Fläschchen von erlesener Qualität geleert war, wurde noch emsig über die bevorstehnde Tour diskutiert.



Leider war das Wetter nicht ganz so perfekt vorhergesagt, aber an unserer Abenteuerlust und Freude am Radln änderte dies wenig!


Nach einem super Frühstück nahmen wir das Boot nach Riva. Von dort startet diese wirklich schöne Tour. Unser Ziel war der Passo Rocchetta.  Zunächst nur mäßig steil bergwärts auf der interessanten alten Zufahrtsstraße nach Pregasina, die heute nur noch von unzähligen friedlichen Tretern benutzt wird.


Dann aber wurde es steil, gespickt mit einer Schiebepassage bis zum knapp 1200 m hohen Passo.











Die Rückfahrt erfolgte über Passo Nota und Vesio nach Limone
Unnötig die Tour in allen Einzelheiten zu beschreiben, ich laß die Bilder wirken!

Alle Gitschen haben die Tour super geschafft, immer gabs was zum kuttern. Bitter war für uns das Wetter am Sonntag. Wir schafften es kaum die Zelte abzulegen, so sehr stürmte und wetterte es!
Ich freu mich jedenfalls schon jetzt riesig auf die nächste Gelegenheit mit meinen sportlichen Gitschen unterwegs zu sein
Ein Dank noch unbekannterweise an Herbert in Meran, der uns mit "Getränken" großzügig gesponsert hat!

Insgesamt 1490 hm
Km: 39
mit dabei
Burgl Christine Walli Patrizia Daniela Brigitte und i

Kommentare:

  1. dess wor jetzt ober nett so luschtig, soviel schiaben, oder !!!
    Gruß

    Fidi

    AntwortenLöschen
  2. frei mi olm, wenn du mein seite durchstrialsch. Kimm amol mitzutreten, isch hetziger ols mon muant..

    AntwortenLöschen