Montag, 13. September 2010

Familienradlen im Pinzgau

Bevor im Herbst die Schule losgeht, verbringen wir gerne noch ein paar Tage gemeinsam ohne Stress. Und weil auch unsre Oma dabei ist, entscheiden wir uns, den Tauernradweg zu erkunden.



nur wir beim treten
Die Krimmler Wasserfälle wurden besucht und ausgiebig bewundert. Allerdings sind wir nicht die Einzigen, und so recht froh, dem Trubel mit dem Fahrrad zu entfliehen.


unsre sportliche Oma
Und so radelten  wir weiter, durch malerische Dörfer, vorbei an gepflegten Bauernhäusern, vielen Kühen und einladenden Badeseen. Die Radstrecken sind gut beschriftet und es geht fast immer leicht abwärts, entlang der Salzach. Am 2. Tag erreichten wir Zell am See, von wo wir mit der Lokalbahn zurück nach Mittersill fuhren. Dort befindet sich das beeindruckende Nationalparkhaus Hohe Tauern. Es ist wirklich einen ausgedehnten Besuch wert.



Es waren gemütliche Tage in einem sehr schönen Tal.


Zell am See
Und noch ein Tipp:
in Mittersill am Rathausplatz gibts nette Dirndln...

Kommentare:

  1. Hoi Berggams
    du wersch dir decht net epper a Dirndl zugleg hobn? I kannt mir di eigentlich recht guat drin vorstellen. Grüsse an den Rest der Family - Siglinde

    AntwortenLöschen
  2. @: mein ideentopf...i hon a Dirndl !!!!!!! und a mords freit domit!

    AntwortenLöschen